Der Verein wurde im Jahre 1971 von 27 anwesenden Anglern im Gasthaus „Scheffelklause“ in Staffelstein gegründet. Noch im selben Jahr trat der junge Verein dem Bezirksfischereiverband Oberfranken e.V. bei. Somit konnte auch gleich ein Pachtvertrag mit der Stadt Staffelstein über den Riedsee abgeschlossen werden.

Schon nach wenigen Monaten konnte dann der erste Fischbesatz vorgenommen werden. Es wurden Schleien, Karpfen und Hechte im Wert von 1000,- DM eingesetzt.  

Heute ca 30 Jahre später erreicht man einen stolzen Preis von ca. 24000,- € für den Fischbesatz.

Im Jahre 1974 im Oktober bekam der Verein dann auch endlich die Genehmigung zum Bau eines Vereinsheimes. Bereits 8 Wochen später konnte schon das Richtfest gefeiert werden. 1975 wurde nach schweißtreibender Arbeit die Hütte am Riedsee fertiggestellt, welche jetzt als Vereinsheim dient und gerne von Jung und Alt als Anlaufziel genutzt wird.   1977 wurden dann Verhandlungen mit dem Verein für Sportfischer / Lichtenfels über die Pachtung des Mittelsees geführt. Diese waren natürlich erfolgreich, wodurch ein wunderschönes Angelparadies  mit einer Wasserfläche von ca. 30 ha entstanden ist.   Am 26.05.1976 wurde in einer außerordentli8chen Generalversammlung einstimmig beschlossen, den Sport-Angler-Club-Staffestein als Verein eintragen zu lassen. Seitdem wird jedes Jahr das allseits beliebte Riedseefest gefeiert.   Die wunderschöne Lage des Ried~ und Mittelsees zwischen Kloster Banz, Vierzehn Heiligen und dem Staffelberg ermöglicht neben der Möglichkeit kapitale Fische zu landen auch ausgedehnte Spaziergänge und Erholung pur. Nach einer solchen Aktivität lädt natürlich die Riedseehütte noch zum Verweilen bei einem frisch gezapften Bier und einer frischen Brotzeit ein. Vielleicht sehen wir uns ja einmal beim Angeln oder bei einer gepflegten Brotzeit in unserer Riedseehütte!